Service orientierte Architekturen mit Web Services

Service orientierte Architekturen mit Web Services Author Ingo Melzer
ISBN-10 9783827425508
Release 2010-03-25
Pages 382
Download Link Click Here

Service-orientierte Architektur: Modewort oder ernstzunehmende Entwicklung? Dieses Buch möchte den Mythos entzaubern, indem es die grundlegenden Aspekte und Eigenschaften erläutert, die hinter SOA und Web Services stecken. Service-orientierte Architekturen mit Web Services wurde unter Beachtung der Anforderungen von Architekten und Entwicklern geschrieben. Es bietet sowohl für IT-Experten und Manager als auch für Studenten eine fundierte Basis. Ziel ist es, bleibende Grundlagen zu vermitteln – es handelt sich daher nicht um ein Programmierhandbuch. Möchten Sie jedoch besser verstehen, was eine Service-orientierte Architektur ausmacht, wird Ihnen dieses Buch wertvolle „Dienste" leisten.



Service orientierte Architekturen Mit Web Services

Service orientierte Architekturen Mit Web Services Author
ISBN-10 OCLC:732599108
Release 2010
Pages
Download Link Click Here

Service orientierte Architekturen Mit Web Services has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Service orientierte Architekturen Mit Web Services also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Service orientierte Architekturen Mit Web Services book for free.



Service orientierte Architekturen mit Web Services

Service orientierte Architekturen mit Web Services Author Wolfgang Dostal
ISBN-10 3827414571
Release 2005
Pages 327
Download Link Click Here

Das Buch ist für all diejenigen geschrieben, die die Web-Services-Technik kritisch hinterfragen möchten. Die Autoren vermitteln das Fundament, auf dem Web Services aufgebaut sind. Damit wird Entscheidern und Anwendern das Wissen geboten, unabhängig von Modetrends und Herstellervorgaben an der Gestaltung der IT-Landschaft ihres Unternehmens mitzuwirken. Die Autoren stellen zunächst das übergeordnete Konzept einer Service-orientierten Architektur (SOA) vor und diskutieren anschließend die zur Zeit populärste Umsetzung, die Web Services. Nach der Einführung der drei Eckpfeiler (SOAP, WSDL und UDDI) eines Web-Service-basierten SOA-Szenarios werden Sicherheitsaspekte (WS-Security) besprochen und Lösungsstrategien vorgestellt. Weiter geht es mit dem Zusammenstellen (Orchestrieren) von Web Services zu komplexen Super-Services mit Hilfe von BPEL. Dabei scheuen sich die Autoren auch nicht, bis dato ungelöste Aspekte wie Transaktionssicherung und Bezahlmodelle sowie die kontrovers diskutierten Themen Quality-of-Service und Performanz aufzugreifen. Abgerundet wird das Buch durch die Beispielimplementierung eines realistischen Szenarios mit Java und Apache Axis. Den Abschluss bildet ein Ausblick auf die Themen Semantik, Grid- und Autonomic-Computing.



Serviceorientierte Architekturen und Webservices

Serviceorientierte Architekturen und Webservices Author Murat Ertugrul
ISBN-10 9783640445011
Release 2009-10-14
Pages 14
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Serviceorientierte Architektur und Webservice sind gängige Schlagworte in der IT-Branche. Auch Unternehmen erkennen die Chancen der Entwicklung. Unter den Zielen befinden sich neben rein betriebswirtschaftlichen Nutzen, wie etwa • IT-Kosteneinsparung durch Wiederverwendung von Services1 • Kunden- und Marktaquisitionen auch informationstechnische Vorteile, wie etwa • Geringerer Entwicklungsaufwand • Leichtere Wartbarkeit • Flexibilisierung bestehender Prozesse • Höhere Agilität, Flexibilität und Sicherheit.2 Dieser Trend lässt sich auch an nachfolgendem Diagramm veranschaulichen, in dem der aktuelle Stand und die Investitionen in serviceorientierte Architekturen gezeigt werden.



WebServices und serviceorientierte Architektur

WebServices und serviceorientierte Architektur Author Timo Müller
ISBN-10 9783656338482
Release 2012-12-21
Pages 52
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Informatik - Programmierung, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit beschäftigt sich mit den Themen "serviceorientierte Architekturen" und "Web Services". Es folgen eine kurze Einführung und ein Überblick über den Inhalt der Seminararbeit. SOA und Web Services gewinnen in der Integration von Geschäftsanwendungen zunehmend an Bedeutung. Wie wir im Laufe der Seminararbeit sehen werden, ist SOA ein Konzept, welches das Geschäft eines Unternehmens nach Diensten strukturiert, wohingegen Web Services eine konkrete Implementierung dieses Begriffes darstellen. In Kapitel 2 werden wir uns näher mit dem Thema der "serviceorientierten Architekturen" befassen. Mit "Services" sind die Dienste eines Unternehmens gemeint. Durch die Bereitstellung von Diensten über SOA, ergeben sich für Unternehmen unter anderem Vorteile, wie Flexibilität und Vereinfachung der Verwaltung und Wartung großer Software-Anwendungen und Kosteneinsparungen durch Integrierung externer Services, bzw. Wiederverwendung von Services (2.1). Wir werden in diesem Kapitel genauer auf das Paradigma der SOA eingehen. Wir beginnen mit einer Erläuterung des Begriffes des Services (2.1.1) und werden ihn gegen andere Konzepte wie Objektorientierte Architekturen (2.1.3.1) und die Implementierung durch Web Services (2.1.3.2) gegeneinander abgrenzen. Ausgehend von einer allgemeinen Beschreibung des Services, als "Mechanismus, welcher den Zugriff auf eine oder mehrere Ressourcen ermöglicht", werden wir sehen, dass ein von einem Service Provider angebotener Service über eine Service Schnittstelle angeboten wird. In einer Beschreibung der Konzepte eines Services beleuchten wir unter anderem Aspekte, wie die Interaktion mit einem Service, die Verfügbarkeit eines Services und das Einrichten von Service-Richtlinien zur Veröffentlichung eines Services. (2.2.1). Um einen Service zu implementieren, ihn bedienen und aufrufen zu können, wird einen nähere Beschreibung des Services benötigt (2.2.1.1). Über Service-Schnittstellen erfolgt dann die Interaktion mit einem Service (2.2.1.2). Zusätzlich zu technischen Beschreibungen, wie ein Service zu erreichen ist, sollte ein Service Anbieter einem Service Konsumenten weitere Informationen über die Verfügbarkeit des Dienstes zur Verfügung stellen, wie z.B. die zeitweise Nichterreichbarkeit des Services (2.2.1.3). Service Richtlinien können z.B. das Verschlüsseln aller Nachrichten in einem bestimmten Format festsetzen, um bestimmten Aspekten von Privatsphäre und Sicherheit gerecht zu werden (2.2.1.5). [...]



Serviceorientierte Architektur und die Web Services

Serviceorientierte Architektur und die Web Services Author Ramona Berkmann
ISBN-10 3656580251
Release 2014-02
Pages 36
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Note: n.d., Fachhochschule Vorarlberg GmbH, Veranstaltung: Grundlagen der Prozesssteuerung, Sprache: Deutsch, Abstract: Web Service ist ein Thema, das in der heutigen Zeit zwar wenig besprochen, dennoch oft genutzt und verwendet wird. Serviceorientierte Architekturen (SOA) hingegen sind fur Unternehmen ungemein interessant. Die Autoren haben sich deshalb fur die Themen SOA und Web-Services entschieden. Zudem sind die Zusammenhange dieser beiden Gebiete nicht immer gelaufig und das obwohl wir gerade Web-Services in unserem taglichen virtuellen Leben oft gebrauchen. Wer von uns hat nicht schon mal bei Amazon etwas gesucht? Doch nun zur eigentlichen Frage, welche beide Autoren in dieser Arbeit, versuchen zu bearbeiten. Wie hangen die Web-Services mit SOA zusammen und wo liegen deren Unterschiede? Ebenfalls soll klar dargestellt werden, was SOA und was Web-Services sind und ferner wollen wir wissen, welche Web-Services sich fur die Integration in SOA eignen. Inhaltsverzeichnis: Darstellungsverzeichnis 1. Einleitung 1.1 Zielgruppe 1.2 Zentraler Bestandteil der Arbeit 1.3 Motivation, Ergebnisse und Vorkenntnisse 2. SOA und Web -Service - Wir sind nicht dasselbe! 2.1 Definition SOA 2.2 Definition Web-Service 2.3 Unterschiede zwischen SOA und Web-Service 2.4 Orchestration und Choreographie von SOA 3. Der Web-Service-Technologiestack 3.1 Der Web-Service-Technologiestack als Baukastensystem 3.1.1 SOAP 3.1.2 WSDL 3.1.3 UDDI 3.2 Alternativen zum Web-Service 4. Java Web-Service und SOA 4.1 Das Beispiel 4.2 Die Erklarung 5. Web-Service-BPEL und SOA 5.1 Der Web-Service-BPEL 5.2 Das Orchestration Model 5.3 Einbettung eines BPEL-Workflow in eine service-orientierte Architektur 6. Zusammenfassung und Ausblicke 6.1 Ausblicke 6.2 Lerneffekte der Autoren Literaturverzeichnis



Service orientierte Architekturen Proof of Concept eines Web Service zur Integration verteilter Anwendungen

Service orientierte Architekturen  Proof of Concept eines Web Service zur Integration verteilter Anwendungen Author Allan Karadagi
ISBN-10 9783638706018
Release 2007
Pages 86
Download Link Click Here

Masterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Universitat Duisburg-Essen (Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Software-Technik, 69 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Laut des Marktforschungsinstituts Gartner wird die Service-orientierte Architektur - kurz SOA genannt - bis zum Jahre 2008 die 40-jahrige Ara der monolithischen Systeme abgelost haben [G2003]. Das Ziel von SOA ist die Integration von Anwendungen. Diese Arbeit soll anhand einer Fallstudie aufzeigen, dass eine SOA mit Web Services die Integration von Anwendungen uber Unternehmensgrenzen hinweg ermoglicht. Zudem soll dargelegt werden, welche Uberlegungen im Vorfeld einer Web Service Erstellung durchzufuhren sind. Die Bedeutung von Web Services kann man sich durch eine Analogie deutlich machen. Web Services haben fur Applikationen die gleiche Bedeutung wie Internet-Browser fur Menschen. Web Services sind ein Kommunikationsweg zwischen den Anwendungen."



Service orientierte Architekturen

Service orientierte Architekturen Author Volker Nissen
ISBN-10 3835008153
Release 2008-01-15
Pages 228
Download Link Click Here

Service-orientierte Architekturen (SOA) haben sich in den vergangenen Jahren zu einem stark diskutierten Ansatz für IT-Systeme entwickelt. Dieses abstrakte Softwarekonzept bietet eine Basis für das verteilte Suchen, Nutzen und Bereitstellen von Diensten bei der Flexibilisierung und Integration von Unternehmensprozessen. Bislang wurde vorwiegend der technische Aspekt der Umsetzung untersucht, Chancen und Risiken sind dagegen wenig erforscht. Schwerpunkte dieses Buches sind allgemeine Grundlagen, Modellierung und Entwurf von service-orientierten Architekturen, Flexibilisierung von Unternehmensprozessen sowie Prozesscontrolling und Monitoring im Kontext von SOA.



Service orientierte Architektur SOA als Bindeglied zwischen Gesch ftsprozessmanagement und IT

Service orientierte Architektur  SOA  als Bindeglied zwischen Gesch  ftsprozessmanagement und IT Author Werner Seidel
ISBN-10 9783836634359
Release 2009-08-23
Pages 76
Download Link Click Here

Inhaltsangabe:Einleitung: Problemstellung der Arbeit: Unternehmen die sich im Zeitalter der Globalisierung behaupten wollen bzw. müssen, stehen u.a. vor der Herausforderung Ideen möglichst schnell in wirtschaftliche Erfolge zu verwandeln. Grundvoraussetzung für die dafür notwendige Wandlungsfähigkeit, sind eine flexible Informationstechnologie sowie effiziente Geschäftsprozesse. Im Wesentlichen handelt es sich um die folgenden konkreten Herausforderungen: - Neue Märkte und Wachstum. - Neue Geschäftsmodelle. - Produktinnovationen. - Flexibilisierung von Geschäftsprozessen. - Optimierung von Prozesskosten. - Merger & Akquistion bzw. die Post-Merger-Integration. Auch das in den letzten Jahren immer wichtiger gewordene Thema ‚Compliance’, d.h. das transparente Einhalten von Gesetzen, Richtlinien und freiwilligen Standards (z.b. Basel II, SOX, ISO 9000, ITIL), ist ein Grund warum für Unternehmen ein übergreifender IT-Ansatz immer notwendiger wird. Hier ist absehbar, dass als Konsequenz der aktuellen Krise der Finanzmärkte, gerade dieses Thema nochmals an Bedeutung gewinnen wird. Das Konzept der serviceorientierten Architektur (Akronym ‚SOA’) verfolgt das Ziel, die Informationstechnologie im Unternehmen unmittelbar an den Unternehmens-zielen auszurichten, und einen wesentlichen Beitrag für ein erfolgreiches Geschäftsprozessmanagement (engl. Business Process Management – kurz BPM) zu leisten. Ziele der Arbeit und grundlegende Thesen: Diese Arbeit versucht die Themenkomplexe ‚Service orientierte Architektur’ und Geschäftsprozessmanagement gemeinsam zu betrachten. Aus dieser Betrachtung und der Erfahrung aus konkreten Umsetzungsprojekten werden Thesen abgeleitet, die durch Experteninterviews bewertet werden. Die Thesen im Einzelnen: - Das Konzept der SOA stiftet nicht per se Wert, sondern erst in ihrer Wirkung auf die Geschäftsprozesse. - Aufgrund zunehmender Heterogenität der konkreten fachlichen Anforderungen gelingt es mit herkömmlichen IT-Anwendungen immer weniger, diese in der geforderten Qualität und Zeit abzudecken. - SOA ist kein IT-Konzept sondern ein Management-Konzept, daher ist für eine erfolgreiche SOA-Einführung die aktive Unterstützung des Top-Management unabdingbar. - SOA ist eine Voraussetzung für erfolgreiches Business-Process-Outsourcing. - Die Umsetzung einer ‘Corporate Governance’ bzw. ‘Compliance’ im Unternehmen, wird durch das Konzept der SOA erleichtert. - SOA ist kein Ansatz zur Verringerung der IT-Kosten. - Eine [...]



Mobility Security und Web Services

Mobility  Security und Web Services Author Gerhard Wiehler
ISBN-10 9783895786211
Release 2007-06-27
Pages 244
Download Link Click Here

Mobilität, Sicherheit und Web Services sind zentrale Herausforderungen künftiger Business-IT-Lösungen und viel diskutierte Top-Themen der Informations- und Kommunikationsbranche. Mobile Netze und Internet wachsen immer mehr zusammen, Web Services werden zum neuen Paradigma für IT-Anwendungen. Diese sich ergänzenden Megatrends und eine Service-orientierte Architektur eröffnen faszinierende, neue Möglichkeiten: größere Mobilität, die Innovation von Geschäftsprozessen, neue Lösungswege für die Integration von Anwendungen und firmenübergreifende Prozessoptimierungen - Schlüsselfaktoren für "agil" handelnde und zeitnah reagierende Unternehmen. Alle diese Techniken müssen ein Sicherheitsniveau bieten, mit dem sich größere Risiken vermeiden und sicherheitskritische Abläufe schützen lassen. Das Buch gibt Einblick in die spannende Welt neuer Technologien und weist den Weg in eine neue Ära von IT-Lösungen. Es stellt komplexe Zusammenhänge verständlich dar und zeigt mit konkreten Hinweisen und illustrierten Beispielen, wie Unternehmen die Herausforderungen der Zukunft bewältigen und Chancen nutzen können. Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre für alle, die zukunftsweisende IT-Lösungen verstehen, kompetent agieren und ihren Marktwert erhöhen wollen, insbesondere CIOs, CTOs, IT-Architekten, Consultants, Projektmanager, Netzwerkspezialisten, Anwendungsentwickler, IT-Entscheider, Fachabteilungsleiter aus Industrie und Verwaltung sowie Studenten aus technischen und betriebswirtschaftlichen Studiengängen.



SOA und WebServices

SOA und WebServices Author Klaus Zeppenfeld
ISBN-10 9783540769910
Release 2009-06-12
Pages 128
Download Link Click Here

Der Kerngedanke der Service-orientierten Architektur (SOA) besteht darin, IT-Funktionalitäten in einzelne, geschäftsorientierte Serviceblöcke aufzuteilen und damit komplexe Strukturen aufzulösen. Bei der Modernisierung von IT-Landschaften fällt die Entscheidung häufig zugunsten dieses neuartigen Architekturmodells aus. Die Autoren erläutern einerseits die allgemeinen Grundlagen der Serviceorientierung und andererseits die technologischen Konzepte und Standards zur praktischen Umsetzung einer SOA unter Verwendung von WebServices.



Rechtliche Rahmenbedingungen von serviceorientierten Architekturen mit Web Services

Rechtliche Rahmenbedingungen von serviceorientierten Architekturen mit Web Services Author Judith Nink
ISBN-10 9783941875296
Release 2010
Pages 281
Download Link Click Here

Der Einsatz von Serviceorientierten Architekturen (SOA) mit Web Services ermöglicht Unternehmen, zahlreiche (externe) Dienste flexibel und kostengünstig ohne Systemanpassungen an ihr eigenes Angebot zu koppeln. Die noch junge Technik erlangt daher sowohl in der unternehmensinternen Organisation als auch im E-Commerce zunehmend an Bedeutung. Judith Nink befasst sich mit den rechtlichen Anforderungen, die an den Einsatz von SOAs mit den Softwarekomponenten Web Services zu stellen sind. Die Untersuchung ist in drei größere Komplexe gegliedert, die sich mit Problemen beim Einsatz von SOAs mit Web Services im vertraglichen Bereich, Fragen der außervertraglichen Haftung der Beteiligten sowie datenschutzrechtlichen Anforderungen befassen.



Die Auswirkungen von Web Service Technologien auf die Gestaltung von Gesch ftsprozessen am Beispiel des Buchhandels

Die Auswirkungen von Web Service Technologien auf die Gestaltung von Gesch  ftsprozessen am Beispiel des Buchhandels Author Konstanze Mann
ISBN-10 9783869437286
Release 2012-03-02
Pages 114
Download Link Click Here

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1.3, Universität Rostock, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit setzt sich mit der Auswirkung von Web Service-Technologien auf die Gestaltung von Geschäftsprozessen auseinander. Ziel ist es aufzuzeigen, wie Web Services als Umsetzung einer Service-orientierten Architektur die einzelnen Phasen des Geschäftsprozessmanagements beeinflussen und welche Herausforderungen es dabei zu bewältigen gibt. Als Beispiel dient der Online-Verkauf von Büchern im wissenschaftlichen Verlag.



Komponentenmodelle f r Web Anwendungen

Komponentenmodelle f  r Web Anwendungen Author Christian Osterrieder
ISBN-10 9783832481193
Release 2004-07-11
Pages 166
Download Link Click Here

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Die Diplomarbeit vergleicht die de-facto-Standards der komponentenbasierten Softwareentwicklung und die Spezifikationen und Frameworks zur Entwicklung von Web-Anwendungen, die mit den untersuchten Komponentenmodellen in Verbindung stehen. Um die Ziele dieser Diplomarbeit zu erreichen, wurden im Kapitel 2 die Grundlagen der komponentenbasierten Softwareentwicklung vorgestellt. Anschließend wurde ein Überblick über die Komponentenmodelle und Spezifikationen der de-facto-Standards CORBA, der Enterprise JavaBeans, des .NET Frameworks und der Web-Services gegeben. Das Kapitel 2 schließt mit einem Vergleich der vorgestellten Komponentenmodelle, welcher durch eine tabellarische Übersicht verdeutlicht wurde. Kapitel 3 beschäftigt sich in erster Linie mit Grundlagen und Architekturen von Web-Anwendungen. Dabei wurden die wichtigsten Anforderungen an Web-Anwendungen beschrieben, welche als typische Eigenschaften von Web-Anwendungen gesehen werden können. Diese Anforderungen wurden in einem Kriterienkatalog zusammengefasst. Er gilt als Verlgleichsgrundlage der beschriebenen Techniken. Ein Überblick über die Architekturen von Web-Anwendungen schafft einen Einblick in mehrschichtige Architekturen und deren Middleware. Ein oft verwendetes Entwurfsmuster für Architekturen von Web-Anwendungen ist das Model-View-Controller-Muster, welches abschließend in Kapitel 3 beschrieben wurde. In Kapitel 4 wurden die Spezifikationen und Frameworks der beschriebenen Komponentenmodelle, im Zusammenhang mit Web-Anwendungen, näher untersucht. Die Untersuchungen beziehen sich auf die Architekturen der jeweiligen Spezifikationen und Frameworks und deren Lösungsstrategien um den in Kapitel 3 gefundenen Anforderungen aus dem Kriterienkatalog gerecht zu werden. Praktisches Ziel der Diplomarbeit war die Entwicklung einer komponentenbasierten Web-Anwendung in Form eines Terminkalenders. Die dazu notwendigen Aktionen sind in Kapitel 5 zusammengefasst. Dazu wurde zuerst die zu entwickelnde Web-Anwendung spezifiziert, indem funktionale und nicht-funktionale Anforderungen an die Anwendung erhoben wurden. Anschließend erfolgte eine Auseinandersetzung mit den Vor- und Nachteilen der vorgestellten Techniken von CORBA, der J2EE Spezifikation, dem .NET Framework und er Web-Services um ein geeignetes Komponentenmodell für den Terminkalender zu finden. Die Entscheidung fiel auf die J2EE Spezifikation und Web-Services. Die restlichen Abschnitte beschreiben [...]



Serviceorientierte Architekturen SOA

Serviceorientierte Architekturen   SOA Author Jan vom Brocke
ISBN-10 9783800644179
Release 2011-11-18
Pages 287
Download Link Click Here

Mit Serviceorientierten Architekturen (SOA) steht eine neue Generation betrieblicher Informationssysteme an. Das Buch zeigt auf, wie SOA im Unternehmen wirtschaftlich sinnvoll genutzt werden kann. Die Grundlage bildet eine betriebswirtschaftlich orientierte Sichtweise auf die neue Technologie. Gezeigt wird, wie SOA neue Möglichkeiten für das Prozessmanagement eröffnet und wie in unterschiedlichen Anwendungskontexten die SOA in der Praxis funktionieren. Durch SOA wird eine grundlegende Veränderung der betrieblichen Informationsversorgung erwartet. Im Mittelpunkt des Buchs steht ein Prozesscontrolling, das die wirtschaftlichen Konsequenzen der neuen Techniken unternehmensindividuell messbar macht. So kann eine Methode vorgestellt werden, mit der die Wirtschaftlichkeit des SOA-Einsatzes in spezifischen Entscheidungssituationen beurteilt werden kann. Der Autor Prof. Dr. Jan vom Brocke ist Inhaber des Martin-Hilti-Lehrstuhls für Business Process Management an der Universität Liechtenstein. Er studierte, promovierte und habilitierte an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster und lehrte u.a. an der Universität des Saarlandes in Deutschland, der Universität St. Gallen (HSG) in der Schweiz, der University of Warwick in England, der LUISS University in Italien, der Turku School of Economics in Finnland und der Queensland University of Technology (QUT) in Australien. Professor vom Brocke ist Autor und Herausgeber von 15 Büchern und hat über 150 wissenschaftliche Aufsätze in international renommierten Formaten publiziert. Er ist Berater für Unternehmen und Experte in mehreren Forschungs- und Bildungskommissionen der Europäischen Union.



Serviceorientierte Architekturen SOA

Serviceorientierte Architekturen  SOA Author Stefan Bauert
ISBN-10 9783640312214
Release 2009-04-20
Pages 41
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1.7, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, früher: Berufsakademie Ravensburg (Wirtschaftsinformatik), Sprache: Deutsch, Abstract: Vielfältige organisatorische Änderungen, u.a. die Prozessorientierung, verlangen Anpassungen der IT, um neuen Herausforderungen, wie unternehmensübergreifende Zusammenarbeit, gewachsen zu sein. Die Organisation gilt dabei als Treiber für die IT und umgekehrt. Die Globalisierung und Konsolidierung der Märkte und die damit verbundenen Produktivitätssteigerungen der Unternehmen zwingen die IT, sich ständig zu wandeln. Im Gegensatz zu funktionsorientierter Software etablieren die meisten Unternehmen bereits das Prozessdenken. Außerdem sind Unternehmen immer mehr gefordert, flexibel auf Änderungen der Märkte zu reagieren, was ein hohes Maß an Integration, nicht nur im Unternehmen, sondern auch über Unternehmensgrenzen hinweg bedeutet. Mit den Einsatz einer Serviceorientierten Architektur (SOA) scheint dieser Quantensprung durch die Verwendung neuer Informationssysteme, wie ERP II, nun möglich zu sein. Dies wirkt sich auf die Informationsstrategie eines Unternehmens aus und trägt somit zur Weiterentwicklung bei. Die sich hinter einem Hype befindliche Web-Service Technologie beeinflusst den Trend der Service-Orientierung dabei maßgeblich. Es gilt nun im Rahmen dieser Arbeit herauszustellen, ob es sich bei der Verwendung einer SOA um ein neues Paradigma für die Entwicklung von Standardsoftware (SSW) handelt. Dazu werden im ersten Teil der Arbeit Begrifflichkeiten im Rahmen von SSW, sowie mögliche Architekturen und verschiedene Standardsoftwarekonzepte näher betrachtet. Im Anschluss daran wird im zweiten Abschnitt das Konzept einer Serviceorientierten Architektur erläutert und am Beispiel von Web Services näher gebracht. Daraufhin wird auf die Bedeutung von SOA in Bezug auf Integrationsmöglichkeiten eingegangen. Bevor die Betrachtung der SOA als Paradigma und der Ausblick für zukünftige Entwicklungen stattfindet, werden die Auswirkungen auf betriebswirtschaftliche SSW, deren Entwicklung in Richtung ERP II sowie die Entwicklung am Beispiel der SAP aufgezeigt.



Time Constrained Web Services for Industrial Automation

Time Constrained Web Services for Industrial Automation Author
ISBN-10 OCLC:695425572
Release 2009
Pages
Download Link Click Here

Service-orientierte Architekturen basierend auf Web Services sind der de facto Standard zum Design und der Implementierung verteilter Anwendungen geworden. Aufgrund ihrer Standardisierung sind Web Services auch für die Kommunikation zwischen Unternehmen weit verbreitet. Der Einsatz von Web Services für die innerbetriebliche Kommunikation innerhalb eines Industrieunternehmens ist derzeit aber noch schwierig. Geschäftsprozesse in Industrieunternehmen müssen vordefinierte Zeitbedingungen einhalten. Genauer gesagt, muss der Fertigungsprozess Echtzeit garantieren, d.h. vordefinierte Fristen müssen eingehalten werden. Heutige Industrieunternehmen verwenden spezielle Hard- und Software auf der Fertigungsebene - Industrie-PCs (IPCs) und speicherprogrammierbare Steuerungen (SPSen) - welche unter herstellerspezifischen Betriebssystemen laufen und mit herstellerspezifischen Tools programmiert werden. Diese Vermischung von Technologien verschiedener Hersteller führt zu einer Vielzahl an Brüchen im Kommunikationsparadigma. Die Kopplung dieser Technologien resultiert in zusätzlichen Kosten und ist oft sehr fehleranfällig. Diese Doktorarbeit untersucht die durchgehende Verwendung von Web Services als homogenes Kommunikationssystem innerhalb des gesamten Industrieunternehmens. Der besondere Fokus liegt dabei auf der Fertigungsebene. Die klassische Organisation eines Industrieunternehmens in Geschäftsebene, Zwischenebene und Fertigungsebene wird durch den Einsatz von Web Services als durchgehendes Kommunikationssystem überflüssig. Der Einsatz von Web Services in der Industrieautomation ist jedoch aufgrund der Echtzeiterfordernisse schwierig. Web Service Standards (z.B. SOAP für den Aufruf und WSDL für die Beschreibung von Web Services) und Technologien (z.B. verfügbare SOAP Engines) wurden im Kontext des Internets entwickelt. Dort spielen Zeitanforderungen eine untergeordnete Rolle, da Anfragen nach dem best-effort Prinzip bearbeitet werden. Das Time-Constrained Services (TiCS) Fram.